Männer: diese Sportarten finden wir Frauen sexy

Claudia

Im Dezember habe ich mich mit einem „Bekannten“ unterhalten, der Eishockey spielt und ihn gefragt, ob nicht (fast) alle Frauen es total sexy finden, dass er diese Sportart ausübt. Er war zunächst ganz erstaunt über diese Frage, fühlte sich dann aber doch geschmeichelt. Übrigens: kurz darauf hat er sein WhatsApp-Profilbild geändert. Unschwer zu erraten, was nun darauf zu sehen ist.

Das brachte mich auf die Idee, eine kleine Umfrage zu starten. Mädels: welche Sportarten findet ihr bei Männern sexy?

Ich stellte eine Liste von 20 Top-Sportarten zusammen. Natürlich habe ich bei der Umfrage festgestellt, dass man es nicht jeder recht machen kann und einige der Ansicht waren, dass die erotischste aller Sportarten fehlt, z. B. Tanzen, Fechten, Synchronschwimmen. Hier die Übersicht, die ich an 22 Freundinnen/Bekannte in meinem (ungefähren) Alter sendete:

Basketball Beachvolleyball
Bergsteigen Bodybuilding
Boxen Eishockey
Fußball Golf
Handball Joggen
Kampfsport Leichtathletik
Radfahren Reiten
Rudern Schwimmen
Skifahren Surfen
Tennis Triathlon

Und alle, wirklich alle haben innerhalb von zwei Tagen geantwortet und mir ihre Top 3 (gewichtet) genannt. Keine hat nervige Rückfragen wie „wieso willst du das wissen?“, „wird mein Name genannt“ oder „bekomme ich Geld dafür?“ gestellt – ein Hoch auf euch, Mädels.

Die Top 6 bei den 41- bis 55-Jährigen

Dass der Surfer an erster Stelle steht, hat mich nicht wirklich überrascht, entspricht er doch dem Klischee vom unabhängigen Womanizer. Erstaunt hat mich, dass die Beachvolleyballer so weit oben landeten – und natürlich, dass der Eishockeyspieler doch nicht so hot zu sein scheint, wie ich annahm. Eine sehr schöne Erklärung erhielt ich von einer Freundin.

Die Sportarten Bodybuilding und Golf wurden übrigens gar nicht genannt. Mit ist noch aufgefallen, dass die Top 5 (in der Regel) im Freien stattfinden. Mögen wir den Wettbewerb unter freiem Himmel lieber oder ist das nur Zufall?

Nun bin ich gespannt auf die Ergebnisse der jüngeren Generation.

Maike

Ach Claudia. Alleine wäre ich nie auf die Idee gekommen, meine Mädels sowas zu fragen. Letztendlich hat mich das Ergebnis dann doch interessiert. Und ich war etwas überrascht.

Die 22 Mädels, die ich gefragt habe, waren teilweise etwas pingelig bei der Sportarten-Aufzählung. Klettern und Schwertkampf (kein Scherz) würden fehlen. Inwiefern „sexy“ in dem Zusammenhang definiert werden würde, wollten sie wissen. Geht es ums Klischee-Aussehen der Sportler oder die Kleidung, die beim Abschwitzen getragen wird? Frauen machen es sich halt gern komplizierter, als es eigentlich ist. Letztendlich haben alle die Frage ganz individuell interpretiert und das ist dabei rausgekommen:

Die Top 6 bei den 18- bis 34-Jährigen

Surfer-Boys symbolisieren Abenteuer, Freiheit und vom Salzwasser hellblond gefärbte Wallemähne. Das macht uns Mädels scheinbar einfach an. Fast in jeder Antwort, die ich bekommen habe, war das Wellenreiten mit aufgeführt und hat sich so auch bei mir Platz 1 ergattert.

Gefolgt von pfeilschnellen Fußballerwaden und den beschützenden Kampfsportlern. Wobei ich mir hier etwas unsicher war, was denn eigentlich als Kampfsport gilt. Ich finde beispielsweise Kickboxen viel attraktiver als Judo. Naja, vielleicht geht es bei der Sexyness von Kampfsportlern für viele auch einfach nur um die Vorstellung, dass sie anderen Männern überlegen sind. Á la „er könnte, wenn er wollte“.

Meine Mädels waren total angetan von den rustikalen Eishockeyspielern. Claudia, kannst du bitte nochmal die Umfrage bei deinen Girls starten, was sie bitteschön dazu bewogen hat, die Brutalos mit Treffsicherheit und unglaublichem Gleichgewichtstalent trotz mördermäßig vielen Kilos auf den Schultern, nicht in die Top 6 zu wählen? Diese Multitalente sollten meiner Meinung nach gewürdigt werden. 😉

Also liebe Männer, falls es einer eurer Neujahresvorsätze war, mehr Sport zu treiben und ihr bei der jüngeren Generation punkten wollt, lasst das mit dem Fitnessstudio-Vertrag und schnappt euch ein Brett oder einen Ball.

By | 2018-04-17T20:56:13+00:00 09. April 2018|Experimente|1 Comment

One Comment

  1. Joki 29. Juli 2019 at 20:55 - Reply

    Surfen Fußball Kampfsport, ja super, wo bleibt da Boxen, lecker auf die Fresse, und Eishockey?

Leave A Comment